In der Fotografie ist ein Canvas die Leinwand, die als Medium dient, auf das das Foto gedruckt wird. Es kann aus 100 % Baumwolle bestehen wie die Leinwand Canson® Infinity Museum Pro Canvas, oder aus Baumwollmischgewebe wie Canson® Infinity Photoart Pro Canvas.
Diese Medien sorgen für die optimale Darstellung Ihrer Werke und wären eines Gemäldes würdig. Diese Lösung wird häufig für Fotos verwendet, die für die Ausstellung in einem Museum oder einer Galerie vorgesehen sind.
 

Vorsichtsmaßregeln bei der Anbringung eines Canvas auf dem Keilrahmen

 
Ein Canvas ist eine sehr weiche Leinwand. Im Augenblick des Drucks können sich die Bildmaße aufgrund der Technik der Druckmaschine geringfügig verändern. Es ist daher wichtig, das Endergebnis zu prüfen, bevor man die Leinwand auf den Keilrahmen spannt.

Bevor man dies tut oder überhaupt mit dem Bild hantiert, muss man die Tinte mindestens 24 Stunden trocknen lassen. Sobald sie trocken ist, können Sie auch eine Lackschicht auftragen, um die Tinte zu schützen, ohne die Darstellung des Bildes zu beeinträchtigen.
 

Wie spannt man die Canvas-Leinwand?​

 
Die meisten Künstler spannen ihre Leinwand mit Hilfe von Heftklammern. Anders als bei der Verwendung von Nägeln ermöglicht dieses Vorgehen bei Bedarf die Neubespannung auf einem anderen Träger.
Canvas auf einen Keilrahmen zu spannen ist eine knifflige Angelegenheit. Wenn die Technik schlecht umgesetzt wird, kann das Canvas sich wellen, schlaff sein oder sogar Falten werfen. 
Es ist daher wichtig, die Leinwand gleichmäßig zu spannen (aber ohne zu übertreiben, um den Keilrahmen nicht zu verformen). Beginnen Sie, indem Sie die Leinwand auf dem Rahmen zentrieren, dann tackern Sie eine Seite fest. Regeln Sie die Spannung der Leinwand, dann tackern Sie die entgegengesetzte Seite an. Mit der dritten und vierten Seite verfahren Sie ebenso.

Fragen Sie ruhig auch Ihr zertifiziertes Canson®-Infinity-Fotolabor um Rat. Man wird Ihnen dort alle nötigen Tipps geben, um Ihr Canvas auf den Rahmen zu spannen und dadurch Ihr Werk so zur Geltung zu bringen, wie es das verdient.
Zurück zu den Häufigen Fragen