Steffen Diemer"Meine Fotografien sind oft sehr detailreich und farbintensiv. Ganz speziell auf Velin Museum Rag und Baryta Photographique kommen meine Arbeiten von allen am Markt erhältlichen Papieren am besten zur Geltung."

Steffen Diemer wurde 1966 geboren und sagt über sich selbst „Da ich in einem westlichen Land aufgewachsen bin, wurde und wird mein Leben immer noch vom Erfolgsprinzip beeinflusst“.Bis 2006 designte er Werbung, die das Bild eines glücklichen, erfüllten Lebens malte.

Bereits 1998 zeigte sich Diemer ein zweiter und weitaus wichtigerer Weg: er begann bestehende Systeme und Werte kritisch zu bewerten und über politische und soziale Themen wie Krieg, Ausbeutung der Natur und Umweltverschmutzung nachzudenken.Über die Jahre hat der Autodidakt seine Leidenschaft für Fotografie, die er seit dem Fall der Berliner Mauer fühlte, in professionelle Bahnen gelenkt. Erst Ende 2005 war er mutig genug, als Dokumentarfotograf zu arbeiten und mit seinen Bildern die Menschen in seinem Umfeld zu inspirieren.

"Meine Fotografien sollen über die ständige mediale Flut von Bildern hinausgehen und einen differenzierten Blickwinkel ermöglichen. Mein Ziel ist es einen kulturellen Beitrag zu unserer karriereorientierten Gesellschaft zu leisten. Die Bilder und Geschichten ermutigen den Betrachter hoffentlich dazu seine Sichtweisen zu überdenken bzw. vielleicht sogar nachhaltig zu ändern." sagt der Fotograf.

Besuchen Sie seine Webseite: www.steffendiemer.com

Alle Rechte vorbehalten © Steffen Diemer